Auf ERASMUS gehen

(Erstellt Oktober 2015 – Anmerkungen an: igromanistik@gmail.com)

Vorweg der Hinweis darauf, dass Erasmus nicht das einzige Programm ist, mit dem man ins Ausland gehen kann. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten, die über die EU hinausgehen (zB Joint Studies) oder nicht an Universitäten stattfinden (zB Sprachassistenz). Auf der Homepage der Romanistik gibt es dazu einige Links.

.

Aber nun zum Eigentlichen: Erasmus. Die nachfolgenden Punkte kannst du größtenteils auf der Seite des Instituts für Romanistik nachlesen bzw. auf jener der Internationalen Beziehungen („outgoing students“).

Schritt 1: Voranmeldung

Melde dich im angegebenen Zeitraum unter https://erasmus.univie.ac.at/ mit deiner Unet Adresse an. Die allgemeinen Fristen findest du hier.

Schritt 2: Quo vadis?

Eine Liste der Plätze an der Romanistik findest du hier (nicht alle aufgezählten Plätze sind von Erasmus!). Du kannst aber auch über die Seite der Erasmus Studierendenmobilität die aktuell vergebenen Plätze einsehen und dir so einen ungefähren Überblick verschaffen, welche Unis stark beliebt sind (bei der/dem KoordinatorIn nachzufragen schadet natürlich auch nie^^).

Vergiss nicht, dass du bei deiner Bewerbung eine Zweitwahl angeben musst, falls es keinen Platz mehr an deiner Erstwahl gibt.

Schritt 3: Bewerbung an der Romanistik

Vergiss auch nicht die Bewerbungsvoraussetzungen zu überprüfen! Wenn du diese erfüllst (bzw. es absehbar ist, dass du sie bis zum Antritt deines Auslandsaufenthaltes erfüllt haben wirst), brauchst du vier Dokumente für deine Bewerbung:

  • Sammelzeugnis bzw. Kopie des 1. Diplomprüfungszeugnisses
  • Motivationsschreiben
  • Empfehlungsschreiben zweier verschiedener LV-LeiterInnen (die nicht mit der/dem KoordinatorIn übereinstimmen dürfen)

Diese Dokumente gibst du bei deiner/deinem KoordinatorIn ab, welche du unter den Links von Schritt 2 findest. Das muss alles vor Ende der Bewerbungsfrist (vgl. Schritt 1) stattfinden!

Schritt 4: Nominierung von der Heimatuniversität (Uni Wien)

Ein, zwei Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist erhältst du dann eine E-Mail, dass du nominiert wurdest. Diese Mail ist ziemlich lang und enthält genaue Anweisungen, was du weiters alles zu tun hast und bis wann.

Learning Agreement: Um ungefähr angeben zu können, was du im nächsten Jahr machen willst, konsultiere die alten Vorlesungsverzeichnisse der Uni, für welche du nominiert wurdest. Keine Sorge, wenn es die Kurse dann doch nicht gibt oder sie sich überschneiden! Du kannst sie im Ausland wieder von der Liste löschen und die endgültigen Kurse hinzufügen.
Wichtig ist, dass du MINDESTENS 3 ECTS pro Monat machst (zB 9 Monate > 27 ECTS). Hierbei gelten aber nur die ECTS, die du dir an der Romanistik anrechnen lassen kannst! (zB die LV hat 7 ECTS in Paris, aber du lässt sie dir als VO an der Romanistik anrechnen > diese hat 4 ECTS). Plan daher lieber mehr ein, falls es Probleme bei der Anrechnung geben sollte, du eine negative Note bekommst oder du einen Kurs nicht belegen kannst.

Zweitstudium: Hast du noch ein anderes Studium, dann frag bei der dortig zuständigen Stelle (Erasmus-KoordinatorIn) nach, ob du dir Kurse anrechnen lassen kannst. Du brauchst kein eigenes Learning Agreement hierfür, denn die ECTS für Erasmus zählen nur von dem Studium, mit dem du ins Ausland gehst.

ECs / Wahlfächer: Möchtest du ECs im Ausland machen, dann solltest du dich beim Institut, welches das EC anbietet erkundigen. Machst du zB das EC der „Geschichte der Philosophie“ vom Institut für Philosophie, dann musst du dich dort erkundigen, ob die LVs, welche du im Ausland machen möchtest, angerechnet werden. Für die Wahlfächer musst du dich mit Fr. Dr. Gladischefski absprechen.

Sprachnachweis: Wenn du in ein Land deiner studierten Sprache gehst (zB BA Spanisch nach Spanien) brauchst du diesen NICHT. Wenn du NICHT in das Land deiner studierten Sprache gehst (zB BA Spanisch nach Italien) brauchst du ihn. Mehr zum Thema Sprachnachweis findest du hier.

Schritt 5: Abgabe der Dokumente beim Referat für Internationale Beziehungen

Du bringst die Dokumente, wie dir in der Mail erklärt wurde, im Original und in Kopie zum Referat für Internationale Beziehungen an der Hauptuni. Dort werdet ihr in Kleingruppen abgefertig: dh. ihr (denn viele, viiiiele Studierenden geben ihre Dokumente ab) werdet zusammengesetzt und euch wird noch einmal eure Checkliste (die du auch in der Mail von Schritt 4 bekommst) erklärt und was noch alles vor Antritt des Auslandsaufenthalts zu tun ist.

Schritt 6: Bewerbung an der Gastuniversität

Bis wann du dich dort zu bewerben hast, hängt ganz von deiner Gastuni ab. Normalerweise solltest du eine E-Mail erhalten, die dir sagt wo, wie und wann du dich zu registrieren hast. Schau dir aber auch selbst die Seite deiner Gastuni an, damit du nichts übersiehst!

Schritt 7: OLS – Online Linguistic Support

Alles Nähere dazu findest du hier. Auch wenn du ins Land deiner studierten Sprache gehst, musst du diesen Test machen. Er hat nichts mit dem Sprachnachweis von Schritt 4 zu tun und das Ergebnis wirkt sich auch nicht negativ auf deinen Auslandaufenthalt aus. Wenn du den Test gemacht hast, hast du die Möglichkeit an einem Online-Sprachkurs teilzunehmen, der dir bei der sprachlichen Vorbereitung helfen soll.

Schritt 8: Money, money, money

Etwa 20 Tage vor Antritt deines Auslandaufenthaltes bekommst du eine Mail, dass du deinen Vertrag ausdrucken kannst. Du folgst dem Link, druckst den Vertrag zwei Mal aus und bringst ihn beim OeAD vorbei oder schickst ihn per Post (eingeschrieben!).

Einen der Verträge bekommst du retourniert und später folgen dann auch 80% deines Erasmus Zuschusses (welcher je nach Land variiert; siehe hier). Die restlichen 20% bekommst du nach dem Auslandsaufenthalt. Beziehst du Studienbeihilfe, sieht das Ganze ein bisschen anders aus (siehe hier).

Schritt 9: ÖH Beitrag

Auch wenn du ins Ausland gehst, bist du immer noch Studierende/r der Uni Wien. Vergiss daher nicht den ÖH Beitrag einzuzahlen, sonst wirst du vom Studium abgemeldet!

Schritt 10: Den Aufenthalt genießen!

😀

.

Bei weiteren Fragen können dir sicher die FAQs des Referats für Internationale Beziehungen weiterhelfen.

Advertisements