Methoden – Workshop

Methoden, Spiele und Übungen für den Schulalltag.

Kooperation, Wahrnehmung, Reaktion, Kreativität, Logik, Konzentration und Verantwortungsbewusstsein – Schlüsselqualifikationen und Soft Skills, die im Leben ständig benötigt, wie auch verlangt werden.

Durch das eher isolierte Aufwachsen in der heutigen Zeit können Kinder soziale Kompetenzen in deren Umfeld wenig erproben. Gerade deshalb ist die Schule diesbezüglich ein wichtiger Erfahrungsraum.

Mit einfachen Mitteln können diese Prozesse seitens der PädagogInnen unterstützt werden. Dazu werden im Rahmen des Workshops eine Vielzahl an Übungen – diese reichen von Kennenlernmethoden, über Aktivierungsspiele und Wahrnehmungsaufgaben bis hin zu gruppendynamischen Aktionen – vorgestellt und ausprobiert, welche im Schulalltag immer wieder einfließen können.

Deren Einsatz verbessert das soziale Klima in der Klasse, die SchülerInnen werden motivierter, erlangen mehr Kommunikationsfähigkeit und Reflexionskompetenz sowie Sicherheit in außergewöhnlichen Situationen.

„Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.“ (Einstein)

Ich freue mich auf euch!

Workshop-Leiterin: Mag. Veronika Stöger

Zielgruppe: angehende Sprachlehrer*innen sowie alle Interessierten

Seminarsprache: Deutsch

Zeitplan:
Samstag, 16. November: 09:30 – 16:00
Sonntag, 17. November: 09:30 – 16:00

Ort: Institut für Romanistik, ROM 1

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt per Mail an stv.romanistik@oeh.univie.ac.at unter Angabe von NameMatrikelnummer und Studienkennzahl. Student*innen der Romanistik werden vorgereiht, es können aber auch andere Menschen teilnehmen.

 

Anmeldeschluss: 12. November 2019

Es wird ein kleiner Selbstbehalt von 10 Euro eingehoben, der im Voraus, während der Beratungszeiten entrichtet werden kann (nach der Anmeldung per Mail) und am Ende des Workshops zurückgegeben wird.

Tipps zur LVA-Anmeldung WiSe19/20

Hier sind nützliche Tipps für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen:
Wie das Anmeldesystem an der Uni Wien allgemein funktioniert, findest du hier.
1.) Anmeldung zum Einstufungstest:
Logge dich in U:space ein.
Klicke auf den Button „Studium links oben in der blauen Leiste.
Gehe zu „Anmeldeübersicht„.
Klicke in der Mitte der Seite auf  „Suche im Anmeldesystem“ (=blau hervorgehoben).
Klicke auf den Button „Neue Anmeldung“ in der dunkelblauen Leiste.
Bei dem Feld „Freitextsuche“ gib‘ „Einstufung“ ein.
Bei dem Feld „Semester“ gib‘ „Wintersemester 2019“ an.
Klicke auf „suchen„.
Es erscheinen sämtliche Anmeldemöglichkeiten zu den verschiedenen Einstufungstests. Wähle die gewünschte Prüfung. – Toi! Toi! Toi!
2.) Finger weg vom Interessensmodul:
Das Interessensmodul ist dein „Freiticket“ zu allen Lehrveranstaltungen, die dich interessieren. Du kannst dich damit auch an anderen Instituten für LVAen anmelden. Aber Achtung! Alle Noten, die im Interessensmodul landen, kannst du dir für nichts anrechnen lassen.
3.) Parallelveranstaltungen:
Da es viele Studierende auf der Romanistik gibt und einige Kurse mit 25-30 Personen beschränkt sind, gibt es sog. Parallelveranstaltungen, z.B.: mehrere Sprachkurse mit der gleichen Nummer. Hier ist nur ein Kurs zum Absolvieren.
4.) Vorlesungen (VOen):
Zu Vorlesungen kann man sich nur mehr registrieren. Klicke dazu im Vorlesungsverzeichnis direkt auf die Seite der jeweiligen Vorlesung.
5.) Wahlfächer:
Nutze das Angebot der Wahlfächer. Hier kannst du Wissen vertiefen, in andere Sprachen hineinschnuppern und deine Talente austoben.
Besonders empfehlenswert: Italienisches Theater

Die Anmeldephasen der Romanistik findest du hier.
Die Anmeldephasen aller Institute der Universität Wien findest du hier.

Foto-Sammlung Jakobsweg

Für eine Bilderausstellung, die im Rahmen eines geplanten Projektes im kommenden Wintersemester an unserem Institut veranstaltet wird, sammeln wir Fotos von dem galicischen und spanischen Teil des Jakobsweges sowie von der galicischen Kultur.

Wir freuen uns über eure „Stories“!
(Was habt ihr erlebt? Was war euer Beweggrund den Weg zu gehen?)

Bitte schickt uns eure Fotos bis Freitag, 20.09., per E-Mail  an stv.romanistik@oeh.univie.ac.at mit folgenden Informationen:
– Bildunterschrift (Standort)
– Bildbeschreibung (Was ist zu sehen?)

 

Ausschreibung zusätzliches Tutorium STEOP WiSe19/20

Für das Wintersemester 2019/2020 wird ein weiteres Tutorium für die Begleitung der STEOP Sprachwissenschaft ausgeschrieben.
Dieses ist an folgende Lehrveranstaltung
aus dem Bereich der italienischen Sprachwissenschaft gebunden: 

– Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger: STEOP-Grundmodul: Sprachwissenschaftliche Vorlesung Italienisch (Mi 09:45-11:15 Uhr im HS B)

Die Tutorin / der Tutor sollte folgende Voraussetzungen erfüllen: 
– Studium am Institut für Romanistik, Studienrichtung: Italienisch
– Sehr erfolgreiches Bestehen der STEOP GM VO: Sprachwissenschaft italienisch
– Sehr gute Beherrschung des Italienischen
(eine weitere romanische Sprache, z.B.: Französisch, ist erwünscht
– sehr gute Kenntnisse im Bereich der romanischen Sprachwissenschaft

Das Aufgabenfeld umfasst: 
– Asynchrone Betreuung: Feedback und Korrektur aufgrund vorliegender Lösungen für von den Studierenden während des Semesters auf Moodle eingereichte Übungsaufgaben: 15 Wochen à 2h/pro Woche (12 Wochen während der Vorlesung sowie 3 Wochen vor dem 2. Prüfungstermin) (= 30h)
– Synchrone Betreuung: Online Repetitorium (im Chat auf Moodle) jeweils eine Woche vor dem 1. und 2. Prüfungstermin Mo-Sa je 2h (18:00-20:00) und Sonntag je 3 Stunden (14:00-17:00) (= 30h)

Die Bewerbungsfrist läuft bis Dienstag, den 13. August 2019.
Die nachfolgend gelisteten Unterlagen sind in einer PDF-Datei per Email an
Univ.-Prof. Dr. Eva-Maria Remberger, M.A. zu senden.
– tabellarischer Lebenslauf
– Kopie des Sammelzeugnisses
– Kopie des aktuellen Studienblatts
– Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

Ausschreibung_TutoriumSTEOP

Ausschreibung zusätzlicher Tutorien WiSe19/20

Für das Wintersemester 2019/2020 werden zwei weitere Tutorien
(zu je 4h/Woche)
 für das wissenschaftliche Arbeiten in Französisch ausgeschrieben, welche den Studierenden beim Erstellen ihrer Referatspräsentationen und beim Schreiben der Hausarbeiten helfen soll.
Die Tutorien sind an folgende Lehrveranstaltungen aus dem
Bereich der französischen Sprachwissenschaft angebunden: 

– Dr. Verena Weiland: BA-Seminar Étymologie et histoire des mots
(Di 17-19 Uhr in ROM 12) 

– Univ.-Prof. Dr. Elissa Pustka: MA-Seminare Contact de langues à Maurice und L’acquisition bilingue (Di 9-11 und 11-13 Uhr in ROM 7) 

Die Tutorin / der Tutor sollte folgende Voraussetzungen erfüllen: 
– Studium am Institut für Romanistik, Studienrichtung: Französisch
– Studienniveau: Master
– Beherrschung des Französischen (Muttersprachenniveau)
– sehr gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens

Das Aufgabenfeld umfasst: 
– Leitung von zwei Sitzungen (à 90 Min.) zu den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens in der Fremdsprache, d.h. je 1 Termin pro TutorIn in der ersten sowie letzten Vorlesungswoche,
– Begleitung der Studierenden im Schreibprozess während des Semesters:
      o Präsenz-Sprechstunden vor und nach den jeweiligen Seminaren
      o Individuelle Beratung per Mail und Skype 

Die Bewerbungsfrist läuft bis Samstag, den 31. August 2019.
Die nachfolgend gelisteten Unterlagen sind in einer PDF-Datei per Email an
Univ.-Prof. Dr. habil. Elissa Pustka, Dipl.-Journ.Univ. M.A. und
Dr. Verena Weiland  zu senden.
– tabellarischer Lebenslauf
– Kopie des Sammelzeugnisses
– Kopie des aktuellen Studienblatts
Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

Für weitere Fragen sind wir (die IG’Rom) gerne für euch da!

Ausschreibung Tutorien WiSe 2019/20

Für das Wintersemester 2019/20 werden von der SPL Romanistik folgende Tutorien (je à 4h/Woche) zur Ausschreibung gebracht, welche an die einführenden Vorlesungen (StEOP) gekoppelt sind:

  • Sprach- und Landeswissenschaft Französisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Französisch 
  • Sprach- und Landeswissenschaft Spanisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Spanisch
  • Sprach- und Landeswissenschaft Italienisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Italienisch
  • Fachdidaktik

Die Bewerbungsfrist läuft bis Dienstag, den 13. August 2019. Welche Unterlagen zur Bewerbung erforderlich sind, kann hier abgerufen werden. Die Unterlagen sind für die Studienassistentin der SPL, Verena Dobretsberger, im Büro der Studienvertretung oder im Zentralsekretariat zu hinterlegen. Ansprechperson bei Fragen ist Verena Dobretsberger.