Sommerfest Romanistik 2018

Liebe KollegInnen der Romanistik Wien,

ein weiteres Sommersemester neigt sich bald wieder dem Ende zu. Aus diesem Anlass laden wir euch, eure Freunde sowie alle AbsolventInnen wieder zum alljährigen Sommerfest der Stv Romanistik am Freitag, dem 29.06, in Hof 8 vor dem Institut für Romanistik ein.

Wie auch letztes Jahr wird uns DJ Friedhof auflegen und auch einen Live-Act werden wir haben (für den Slot könnt ihr euch noch bis 04.06. unter igromanistik@gmail.com bewerben; Näheres hier).

Zum FB Event: hier.

Weitere Informationen zum Sommerfest folgen in Kürze!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Bildschirmfoto 2018-05-24 um 14.50.52.png

Filmabende (OmdtU)

filmabendelala.png

L’inhumaine
„Der Film wurde berühmt wegen seiner experimentellen filmischen Techniken und der Beteiligung führender Künstler aus Architektur, Dekoration und Musik an der Gestaltung.“ (Wikipedia)

Todo sobre mi madre
„Im Jahr 2000 gewann das Drama in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film einen Oscar.“  (Wikipedia)

Un delitto impossibile
Nei limiti del giallo a enigma, ha intensità, finezza d’analisi, disegno preciso dei personaggi di contorno. Bravo Cecchi.“ (Wikipedia)

Sternenkrieg in der Romania

Am 4. Mai feiern Film- und Science-Fiction-Fans weltweit den internationalen Star-Wars-Tag – und die Studienvertretung Romanistik feiert mit und lädt euch dazu ein! Da wir aber unserem Fach verpflichtet sind, zeigen wir euch die klassische Trilogie in den durchaus spannenden Übersetzungen der drei „großen“ romanischen Sprachen. Für Snacks und Getränke ist auf dieser Reise durch eine weit, weit entfernte Galaxis natürlich gesorgt. Yan Solo, Principessa Leila und Arturito erwarten euch – and May the 4th be with you!

Star Wars.png

16:00 Uhr: Episodio IV – Una nuova speranza
USA 1977. Ital./mdtU, ROM 10

18:00 Uhr: Épisode V – L’Empire contre-attaque
USA 1980. Franz./mdtU, ROM 10

20:00 Uhr: Episodio VI – El retorno del Jedi
USA 1983. Span./mdtU, ROM 10

Erste Hilfe Grundkurs (16h)

„Erste Hilfe zu leisten und die Bevölkerung zu schulen ist eines unserer ureigensten Anliegen. Getreu seinem Motto Hilfe von Mensch zu Mensch“ legt der Samariterbund seit seiner Gründung hohen Wert darauf, dass möglichst viele Menschen die wichtigsten Hilfsmaßnahmen in Notsituationen beherrschen.“ (Samariterbund)

 

Zeitplan:
Samstag, 26. Mai: 09:00 – 17:00
Sonntag, 27. Mai : 09:00 – 17:00

Ort: ROM 2 (Institut für Romanistik)

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt per Mail an strv.romanistik@oeh.univie.ac.at unter Angabe von Name, Matrikelnummer und Studienkennzahl. Student*innen der Romanistik werden vorgereiht, es können auch andere Menschen teilnehmen.
Teilnehmer*innenzahl ist auf 24 Personen beschränkt.

Anmeldeschluss: 18. Mai

Es wird ein kleiner Selbstbehalt von 10 Euro eingehoben, der im Voraus bei uns im Büro während der Beratungszeiten entrichtet werden kann (nach der Anmeldung per Mail).

 

 

Umgang mit mehrsprachigen Kindern im Fremdsprachenunterricht

Bildschirmfoto 2017-04-12 um 17.57.19

 Mehrsprachige Kinder haben im schulischen Erwerb weiterer Sprachen viele Vorteile, sei es im Bereich des metalinguistischen Bewusstseins, der kognitiven Flexibilität oder der praktischen Erfahrung im Spracherwerb. Wie diese Vorteile im Fremdsprachenunterricht gezielt genutzt und weiter gefördert werden können, ist Gegenstand des Seminars. Vermittelt wird die praktische Anwendung von Mehrsprachigkeitsdidaktik im Fremdsprachenunterricht. Unterrichtsequenzen werden so aufbereitet, dass mehrsprachige SchülerInnen mit all ihren sprachlichen Kompetenzen wahrgenommen werden und diese konkret für das Erlernen der Fremdsprache nutzen können. Im Seminar werden solcherlei Unterrichtssequenzen erarbeitet und neue didaktische Herangehensweisen erprobt. Es werden konkrete Unterrichtsbeispiele erarbeitet, die inhaltlich die Mehrsprachigkeit der Schülerschaft aufgreifen, sei es in Form von grammatikalischen, lexikalischen oder thematischen Zugängen. Damit wird der Unterricht situationsgerecht und motivierend gestaltet. Zum Beispiel durch die Kontextualisierung von neuem Vokabular und Grammatik.
Weiters wird Hintergrundwissen zur Sprachentwicklung und zu Identitätsprozessen von mehrsprachigen Kindern vermittelt, damit diese Art der Unterrichtsgestaltung gut und langfristig gelingen kann. Ein Schlüsselelement wird dabei die Anleitung zur Überwindung der häufig hierarchischen Bewertung der Sprachen bei mehrsprachigen Kindern sein und die solcherart erzielte Stärkung ihres sprachlichen Selbstbewusstseins. 

 Ziele des Seminars: 

  • Kenntnis über die Möglichkeiten SchülerInnen durch ihre eigene Mehrsprachigkeit im Unterricht effizient zu fördern und zu motivieren 
  • Erarbeiten konkreter Unterrichtssequenzen für den Fremdsprachenunterricht in mehrsprachigen Klassen 
  • Überwindung der verbreiteten hierarchischen Konnotierung der von den SchülerInnen gesprochenen Sprachen 
  • Vermittlung didaktischer Herangehensweisen und konkreter Übungen für den Fremdsprachenunterricht mit mehrsprachigen SchülerInnen 
  • Aneignen von Hintergrundwissen über die Sprachentwicklung und über Identitätsprozesse bei mehrsprachigen Kindern 
  • Kontextualisierung der zu erlernenden Fremdsprache in sprachlich heterogenen Klassen 

Methoden (Im Seminar werden Theorie, Methodik und praxisnahe Beispiele alternierend zur Anwendung gebracht): 

  • Theoretische Inputs 
  • Paar- und Gruppenarbeit zu unterschiedlichen Themen mit Kurzpräsentation der Ergebnisse 
  • Selbsterfahrungsübungen zum besseren Verständnis der geplanten Methoden für die schulische Praxis 
  • Gruppendiskussionen zu relevanten soziokulturellen Themen 

 

Zielgruppe: angehende SprachlehrerInnen für alle Sprachen

Seminarsprache: Deutsch

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

Mag.a Zwetelina Ortega

Vortragende und Workshop-Leiterin

Zeitplan:

Samstag, 09. Juni: 10:00 – 17:30

Sonntag, 10. Juni: 09:00 – 13:00

Ort: ROM 1 (Institut für Romanistik)

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt per Mail an strv.romanistik@oeh.univie.ac.at unter Angabe von Name, Matrikelnummer und Studienkennzahl. Student*innen der Romanistik werden vorgereiht, es können auch andere Menschen teilnehmen.
Teilnehmer*innenzahl ist auf 25 Personen beschränkt.

Anmeldeschluss: verlängert

Es wird ein kleiner Selbstbehalt von 10 Euro eingehoben, der im Voraus bei uns im Büro während der Beratungszeiten entrichtet werden kann (nach der Anmeldung per Mail).