Ausschreibung Tutorien SoSe20

Für das Sommersemester 2020 werden von der SPL Romanistik folgende Tutorien (je à 4h/Woche) zur Ausschreibung gebracht, welche an die einführenden Vorlesungen (StEOP) bzw. Sprachübungen 1 gekoppelt sind:

  • Sprache und wissenschaftliches Arbeiten Italienisch
  • Sprache und wissenschaftliches Arbeiten Spanisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Französisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Italienisch
  • Literatur- und Medienwissenschaft Spanisch
  • Sprachwissenschaft Italienisch
  • Sprachwissenschaft Spanisch

Die Bewerbungsfrist läuft bis Dienstag, den 07. Jänner 2020. Welche Unterlagen zur Bewerbung erforderlich sind, kann hier abgerufen werden. Die Unterlagen sind bitte in einer PDF-Datei an stv.romanistik@oeh.univie.ac.at zu senden.

Ausschreibung zusätzliches Tutorium

Für das Sommersemester 2020 wird ein zusätzliches Tutorium à 4 Stunden pro Woche zum wissenschaftlichen Arbeiten SPANISCH ausgeschrieben.
Die Hauptaufgabe: Die Studierenden beim Erstellen der Referatspräsentationen und beim Schreiben der Seminar- u. BA-Arbeiten zu unterstützen.

Das Tutorium ist an folgende Lehrveranstaltung
aus dem Bereich der spanischen Sprachwissenschaft gebunden: 

– Dr. Verena Weiland: BA-Seminar Pragmática del español (Di 09-11 Uhr)

Die Tutorin / der Tutor sollte folgende Voraussetzungen erfüllen:
– Studium am Institut für Romanistik, Studienrichtung: Spanisch
– Studienniveau: Master
– Beherrschung des Spanischen auf Muttersprachenniveau,
– sehr gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens (d.h. sehr gute Noten in BA-bzw. Seminararbeiten).

Das Aufgabenfeld umfasst:
– Leitung von zwei Sitzungen (à 90 Min.) zu den Grundlagen des wissenschaftlichen
Arbeitens in der Fremdsprache
– Begleitung der Studierenden im Schreibprozess während des Semesters (Sprechstunden nach Vereinbarung, individuelle Beratung per Mail und Skype)

Die Bewerbungsfrist läuft bis Freitag, den 31. Jänner 2020.
Die nachfolgend gelisteten Unterlagen sind in einer PDF-Datei per Email an
Dr. Verena Weiland, verena.weiland@univie.ac.at, zu senden.
– tabellarischer Lebenslauf
– Kopie des Sammelzeugnisses
– Kopie des aktuellen Studienblatts
– Motivationsschreiben (max. 1 Seite)

Ausschreibungstext: Tutorium_Spanisch_SS2020

Schreibmentor*innen gesucht!

Das Center for Teaching and Learning sucht für das Sommersemester 2020 wieder Schreibmentor*innen.

Was ist Schreibmentoring?
Schreibmentoring unterstützt Studierende beim wissenschaftlichen Arbeiten.

Was tun Schreibmentor*innen?
Sie gestalten im 2-er Team wöchentliche Schreibgruppen (1,5h), die Studierende verschiedener Institute beim wissenschaftlichen Schreibprozess begleiten.
Bei Bedarf bieten sie eine Schreibberatung an.

Voraussetzungen: 
 Student*in im Bachelor, im DaF/Z-Master, in einem anderen MA-Studium, im Lehramt an der Uni Wien?
 Vorliebe zum Lesen und Schreiben
 Ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (weitere Sprachen sind von Vorteil)
 Kontaktfreudigkeit, Zuverlässigkeit, Teamarbeit und Herausforderungen
 Begeisterung und Erfahrung anderen Studierenden vermitteln
 Einen Einblick in schreibdidaktisches Handeln und ggf. auch Forschen erhalten
 Sie haben die zeitlichen Ressourcen, pünktlich und vollständig an den Lehrveranstaltungen (inkl. Ausbildungsworkshops) teilzunehmen und Schreibmentoring im Semesterverlauf durchzuführen?

Weitere Informationen findest du hier:  Call SchreibmentorInnen Sommersemester 2020

Methoden – Workshop

Methoden, Spiele und Übungen für den Schulalltag.

Kooperation, Wahrnehmung, Reaktion, Kreativität, Logik, Konzentration und Verantwortungsbewusstsein – Schlüsselqualifikationen und Soft Skills, die im Leben ständig benötigt, wie auch verlangt werden.

Durch das eher isolierte Aufwachsen in der heutigen Zeit können Kinder soziale Kompetenzen in deren Umfeld wenig erproben. Gerade deshalb ist die Schule diesbezüglich ein wichtiger Erfahrungsraum.

Mit einfachen Mitteln können diese Prozesse seitens der PädagogInnen unterstützt werden. Dazu werden im Rahmen des Workshops eine Vielzahl an Übungen – diese reichen von Kennenlernmethoden, über Aktivierungsspiele und Wahrnehmungsaufgaben bis hin zu gruppendynamischen Aktionen – vorgestellt und ausprobiert, welche im Schulalltag immer wieder einfließen können.

Deren Einsatz verbessert das soziale Klima in der Klasse, die SchülerInnen werden motivierter, erlangen mehr Kommunikationsfähigkeit und Reflexionskompetenz sowie Sicherheit in außergewöhnlichen Situationen.

„Das Spiel ist die höchste Form der Forschung.“ (Einstein)

Ich freue mich auf euch!

Workshop-Leiterin: Mag. Veronika Stöger

Zielgruppe: angehende Sprachlehrer*innen sowie alle Interessierten

Seminarsprache: Deutsch

Zeitplan:
Samstag, 16. November: 09:30 – 16:00
Sonntag, 17. November: 09:30 – 16:00

Ort: Institut für Romanistik, ROM 1

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt per Mail an stv.romanistik@oeh.univie.ac.at unter Angabe von NameMatrikelnummer und Studienkennzahl. Student*innen der Romanistik werden vorgereiht, es können aber auch andere Menschen teilnehmen.

 

Anmeldeschluss: 12. November 2019

Es wird ein kleiner Selbstbehalt von 10 Euro eingehoben, der im Voraus, während der Beratungszeiten entrichtet werden kann (nach der Anmeldung per Mail) und am Ende des Workshops zurückgegeben wird.