Lesung

Aldo Zargani liest aus seinem Buch „Per violino solo. La mia infanzia nell’Aldiqua„.
Diese Autobiographie ist eines der ersten Bücher, das sich mit der Traumatisierung verfolgter jüdischer Kinder in Italien auseinandersetzt.
Freitag, 30. November 2018
17-18:30 Uhr (im Rahmen des PS Medienwissenschaft it. von Mag. Elisabeth Fraller MA)
Rom 5: 3B-O1-40.A

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s